Vermeule, Koen

© Gesellschaft für Moderne Kunst in Dresden e.V.  2020

Koen Vermeule

Sunset Blue, 2011

Öl auf Leinwand, 100 x 200 cm

Durch die GMKD vom Künstler erworben; seit 2012 als Leihgabe in der Galerie Neue Meister

Das Gesamtwerk des niederländischen Künstlers umfasst Porträts sowie weite, stille Landschaften. Inspiration findet Koen Vermeule auf seinen

zahlreichen Reisen durch die Welt. Flüchtige Augenblicke hält er oft im Vorbeigehen als Schnappschüsse mit seiner Kamera fest und bringt diese

später in seinem Atelier auf die Leinwand. Ausgangspunkt seiner Arbeit ist somit die Fotografie, jedoch in einer abstrahierten, klar definierten Form.

Das großformatige Landschaftsgemälde „Sunset Blue“ zeigt eine Seenlandschaft mit Blick auf das Ufer. Die Sonne ist bereits hinter dem leicht über

der Bildmitte angesetzten Horizont versunken und taucht den Himmel in eine milde Abendstimmung. Die Oberfläche des Wassers ist vollkommen

unbewegt, sodass sich die Umgebung darin spiegelt. Die romantische Landschaft wird durch eine monochrome Fläche in ultramarinblau durch-

brochen. Die Farbfläche beherrscht den Vordergrund und nähert sich in einem weiten Bogen dem Horizont an. Der Künstler räumt ihr beinahe die

Hälfte des Gemäldes ein. Die blaue Fläche ist nicht definiert, sie wird allein durch feine weiße Linien strukturiert, die an comicartige Lichtreflexe

erinnern. Sie steht somit im starken Kontrast zur fotorealistischen Umgebung. Die stark voneinander abgesetzten Farbflächen erzeugen eine

Spannung, gleichzeitig strukturiert die abstrakte Form die Komposition. Durch Vermeules Methode, bestimmte Details zu isolieren und stark zu

vergrößern, wird das ursprüngliche Thema weit über die Realität hinausgehoben, sublimiert. elena rieger (aus dem Buch GMKD25)

GMKD

Erwerbungen der Gesellschaft

Tokyo Dreamer, 2011 Tokyo Dreamer, 2011 Sunset Blue, 2011