Elgin, Dag Erik

© Gesellschaft für Moderne Kunst in Dresden e.V.  2020

Dag Erik Elgin

Eternally Vanishing Bodies' (Anthracite) [Körper, die ewig verschwinden (Elfenbeinschwarz)], Diptychon, 2007 , Öl auf Leinwand,

(zweiteilig) je 203 x 203 cm 2009

Durch die GMKD aus der Galerie Opdahl, Berlin, erworben, seit 2009 als Leihgabe in der Galerie Neue Meister

Zwei mächtige Bildtafeln konfrontieren den Betrachter mit einem unentwirrbaren Geflecht von Linien, die über einem hellen umbrafarbenen

Grund ein dunkles Netz von glänzender Schwärze spannen. Tritt man weiter zurück, entsteht ein dichtes Feld, das – wie ein schimmernder Pelz –

dunkle Wärme verströmt. Was hat es mit den „ewig verschwindenden Körpern“ für eine Bewandtnis? Zuerst einmal enthüllen die Gemälde nicht

etwa ein Bild von einer Figur. Erst in dem Netz der schwarzen spiegelnden Linien werden der Raum bzw. die einfallenden Lichter und dann

auch der Betrachter gespiegelt. Die völlige Isolation des monochromen abstrakten Bildes wird aufgebrochen, und der Betrachter findet sich im Bild

wieder. Die Bildkonzeption von Elgin ist scharf kalkuliert und steht in der Tradition der Avantgarde von Mondriaan, über Malewitchs „Das schwarze

Quadrat“ bis zu Ad Reinhardt. Diese die radikale reflektierende Malerei ist „ keine gemalte Konzeptkunst“, wie Jan Brockmann 1997 überzeugend

herausgestellt hat. Es gelingt Elgin vielmehr in seinem von intensivem Farbempfinden angereicherten Diptychon, die Tradition von Malewitch und

Reinhardt aufzunehmen, sie zeitgenössisch zu beleben und damit der dogmatischen Einengung zu entgehen. Das Format des Diptychons mit

seiner edlen Rahmung erinnert darüber hinaus an die Kunst der Typografie mit ihren mathematisch ausgeklügelten kunstvollen Satzspiegeln,

die das Lesen erleichtern. Das Dresdner Bilderpaar gehört zu einer Serie von insgesamt vier Versionen, zusammen mit „Eternally Vanishing Bodies

(Ivory)“ und zwei Paaren mit dem Titel „Dysfunctional Male Parent“.

ulrich bischoff (aus dem BuchGMKD 25)

GMKD

Erwerbungen der Gesellschaft

Eternally Vanishing Bodies' (Anthracite) mehr Infos  mehr Infos mehr Infos  mehr Infos