Kiwanga, Kapwani

© Gesellschaft für Moderne Kunst in Dresden e.V.  2020

Kapwani Kiwanga

Oriental Studies: Morgen, 2019

Kapwani Kiwanga ist eine 1978 geborene

kanadische Künstlerin. Sie wurde eingeladen,

im Zusammenhang mit der Bauhaus-

Ausstellung im Albertinum 2019 eine Arbeit zu

entwickeln.

„Kapwani Kiwanga Installation zitiert das

gerasterte Oberlicht des Ausstellungsraums in

der 2. Etage des Albertinum, in dem ein

Gemäldezyklus des Künstlers Max Slevogt

ausgestellt ist. Dieser war 1914 auf einer

Ägyptenreise entstanden und stellt

lichtdurchflutete Szenen und Landschaften in

strahlenden Farben dar“ (Website des

Albertinum 2019). Die Farben in den

Stoffbahnen der Arbeit von Kiwanga sind den

Farben zweier Gemälde von Slevogt entlehnt.

Die Arbeit wurden von der GMKD 2019 mit Sonderspenden von Heribert Heckschen, und Hendrik Kamp und Barbara Meyer

erworben.

GMKD

Erwerbungen der Gesellschaft

Tokyo Dreamer, 2011 Tokyo Dreamer, 2011